Bio-Resonanz

Was ist Bio-Resonanz?

Die Bioresonanzmethode kann im Rahmen der Anamnese eingesetzt werden. Sie unterstützt den behandelnden Therapeuthen bei der Diagnose, indem sie mit einem integrierten bioenergetischen TestverfahrenHinweise auf mögliche Ursachen der Beschwerden liefern kann.
Dazu wird der Patient über Applikatoren mit dem BICOM Gerät verbunden. Dabei kann er entsapnnt sitzen oder liegen.
Die Dauer einer Behandlung variiert je nach der vom Therapeuten gestellten Diagnose.
Im Schnitt dauert sie etwa 30 – 45 Minuten.

Die Bioresonanzmethode hat keine ernsthaften Nebenwirkungen. Sowohl die Diagnose als auch die Behandlung sind schmerzfrei. Gelegentlich können Erstverschlimmerungen auftreten, die jedoch nach kurzer Zeit abklingen.

Für wen eignet sich die Bio-Resonanz-Therapie?

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die BICOM Bioresonanzmethode sehr gut mit der Schulmedizin und mit anderen Therapiemethoden kombinierbarist. Sie ist auch für die Behandlung von Schwangeren ab dem dritten Monat geeignet. Da die Patienten sitzen oder liegen kann diese Therapieform gut bei Einschränkungen der Mobilität und Beweglichkeit angewandt werden.
Da die Methode schmerzfrei und sanft ist eignet sie sich auch für Kinder, diese können während der Behandlung unterhalten werden oder einen Film anschauen. Besonders angenehm ist sie für Kinder mit Berührungsängsten, weil sie sich während der Behandlung nicht anfassen lassen müssen.